Waldtag der dritten Klassen im November

Im Rahmen des HSU-Themas "Wald" waren alle dritten Klassen mit dem Förster Matthias Braun einen ganzen Vormittag im Wald.

Das Tipi ist gebaut!

20.11.2018

Schülerberichte zum Waldtag:

Am Freitag, den 9. November 2018 sind wir, die Klasse 3c, mit der Bembel nach Alzenau gefahren. Der Förster Matthias Braun hat uns am Bahnhof abgeholt und ist mit uns durch den Wald gelaufen. Auf dem Weg zum grünen Klassenzimmer haben wir viel über den Wald gelernt, zum Beispiel über Laubbäume und dass Moos ein sehr guter Wasserspeicher ist. Dann haben wir im grünen Klassenzimmer gefrühstückt. Herr Braun hat uns mit Hilfe eines Spiels erklärt, dass die Menschen zu viele Bäume fällen und es so bald keinen Wald mehr geben wird. Bevor wir an den Bahnhof zurückgelaufen sind, haben wir aus Holz und Moos ein Tipi gebaut. Mir hat der Ausflug sehr gut gefallen.

(von Mika)

Wir waren im Wald

Die Klasse 3a und die Klasse 3b waren heute, am Mittwoch, den 7.11.18, im Wald beim Förster (Herr Braun). Das war wirklich toll, denn auf dem Weg dorthin haben wir dem Förster mindestens 8000 Fragen gestellt und eine hat er dreimal beantwortet, und zwar: Wie groß der Wald ist. Dann sind wir endlich am grünen Klassenzimmer angekommen und haben erst einmal lecker gefrühstückt. Dann durften wir vor der Hütte ein bisschen spielen. Das hat richtig viel Spaß gemacht. Dann hat der Förster uns zusammengepfiffen. Wir sind alle zusammen auf eine Lichtung gegangen. Dort haben wir uns Tipis aus Moos und Ästen gebaut. Das war voll cool. Später hat der Förster uns wieder zusammengepfiffen und dann hat zuerst die 3a und danach die 3b mit ihm ein Spiel gespielt. Danach haben wir etwas über die Nadelbäume erfahren. Es war eher eine Lernstunde, aber das hat trotzdem einen riesen Spaß gemacht. Und von einer Sache muss  ich einfach noch erzählen, nämlich: Wir haben durch kleine abgesägte Holzkreise gepustet und der Förster hat uns vorher Spüli draufgeschüttet. Dann kam ganz viel Schaum vorne heraus. Alles war einfach toll!

 (von Runa)

 Ausflug mit dem Förster am 7.11.18

 Wir sind mit dem Förster durch den Alzenauer Wald gelaufen. Zuerst hat der Förster uns erklärt, was es im Wald für Bäume gibt. Dann sind wir mit ihm zu einer kleinen Hütte gelaufen. Da konnten wir erst mal etwas essen und trinken. Danach sind wir erst weiter in den Wald. Wir Kinder haben Stöcke gesammelt und damit ein Tipi gebaut. Danach sind wir mit dem Bus zurück nach Kahl gefahren. Alle hatten viel Spaß daran.

 (von Kara)

Zurück